Über Uns

Rosengarten ist die Naturkostmarke der Minderleinsmühle. Die Minderleinsmühle ist als Familienbetrieb seit dem Jahr 1776 in Franken verwurzelt. Mit der Pioniermarke Rosengarten führen wir diese lange Tradition zukunftsweisend fort. 

Von Anfang an setzen wir auf biologische Rohstoffe und bodenständiges Handwerk. Wir arbeiten mit Hafer, Dinkel und Schokolade und veredeln sie zu geschmackvollen Produkten mit einem ehrlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit machen wir genussvolles Bio für so viele Menschen wie möglich zur Selbstverständlichkeit. Gemeinsam mit dem Naturkost-Fachhandel und unseren Kunden stärken wir die ökologische Landwirtschaft und schaffen eine wichtige Voraussetzung für die Sicherung einer artenreichen und lebenswerten Umwelt.

Vom traditionellen Müllerhandwerk hin zum innovativen Naturkost­unternehmen

Aus Erfahrung gut – als Naturkostmarke der Minderleinsmühle profitieren wir im Rosengarten von einer jahrhundertelangen Unternehmenstradition. Bereits seit 1776 befindet sich die Minderleinsmühle im Familienbesitz der Familie Hubmann. Im Jahr 1983 übernahm der heutige Geschäftsführer Andreas Hubmann die Unternehmensleitung und führte mit absoluter Hingabe für ökologischen Landbau das Unternehmen vom einstigen Müllerbetrieb hin zu einem der Pioniere in der Naturkostherstellung. Mit der Eingliederung der Nürnberger Naturkostmarke Rosengarten stellte er 1994 die Weichen für das heutige erfolgreiche Markenbild.

Geführt wird die Minderleinsmühle von Inhaber Andreas Hubmann. Seit 2018 verstärkt Andreas Wenning als Geschäftsführer die Unternehmensspitze.

„Biologisch vernünftige Landwirtschaft und Bio-Produkte aus Überzeugung, das ist der Ursprung unseres Familienunternehmens. Bis heute führen wir diese Mission ununterbrochen mit viel Herzblut und mit voller Begeisterung fort. Besonders wichtig ist es uns, immer wieder neue Produktkreationen anzubieten, um stets den Geschmack unserer Kunden zu treffen und sie immer wieder mit neuen Bio-Angeboten zu überraschen. Die Marke Rosengarten ist dabei eine tragende Säule und dafür steht die Marke letztlich auch.“

Andreas Hubmann

Die Rosengarten-Genussvielfalt

Die Rosengarten-Erfolgsgeschichte begann mit dem Mischen und Kreieren von abwechslungsreichen Müsli-Variationen. Dabei haben unsere Kunden die Qual der Wahl zwischen klassischen Müslimischungen, wie unser beliebtes Früchte-Müsli, oder dem Premium-Müsligenuss, wie unser verführerisches Mandel-Himbeer-Krokant-Müsli.

Durch die Erfahrungen im Bereich Müsli konnten wir bei Rosengarten unser Sortiment schnell auch auf dem Gebiet Süßwaren, Waffeln & Gebäck erfolgreich ausbauen. So sind wir heute mit mehr als 1.200 Tonnen pro Jahr einer der größten Verarbeiter von ökologischer Schokolade in Deutschland.

Neben den süßen Verführungen für „jeden Tag“ finden unsere Kunden auch herzhafte Gaumenfreuden.  Außerdem finden Sie bei Rosengarten alles was das Herz zu den Feiertagen begehrt. Egal, ob original Elisen-Lebkuchen oder schmunzelnde Schoko-Osterhasen, im Rosengarten finden Sie es!

Die Rosengarten-Chronik

Heute
Heute kümmern sich 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an zwei Standorten um unsere Produktvielfalt.
2022
Einführung eines Webshops
Ein weiteres Highlight 2022 ist der Start unseres Webshops. Künftig können unsere Produkte auch über unsere Homepage erworben werden.
2022
Relaunch der Webseite und des weiteren Sortiments
Auch in 2022 ist der Relaunch der Marke Rosengarten noch nicht abgeschlossen. Im Frühjahr startete das Waffelsortiment im neuen Design in den Läden. Im Sommer folgt dann noch das Müsli-Sortiment. Auch die Rosengarten-Homepage wird im Frühjahr das neue, frische Design erhalten.
2021
Startschuss für den zweiten Relaunch der Marke Rosengarten
Mit unserem neuen Markenauftritt möchten wir noch ökologischer, noch genussvoller und noch unterscheidbarer von bereits Bestehendem in Erscheinung treten. Unter dem Claim „Von Grund auf natürlich“ vereinen sich beste Bioprodukte aus Hafer, Dinkel und Schokolade ohne unnötige Zusatzstoffe mit einer nachhaltigeren Verpackung.
2020
Umstellung auf faire Schokolade

Rosengarten lässt nur hochwertige Rohstoffe zu, die dann auch noch veredelt werden, und gibt damit ein sehr hohes Qualitätsversprechen ab. Seit 2020 verwenden wir ausschließlich faire Schokolade.

2013
Rosengarten erstmals auf der Bio-West und Bio-Ost-Messe
Das neue Design wurde 2013 dann auf der Bio-West in Düsseldorf und der Bio-Ost in Berlin vorgestellt. Noch heute sind wir auf diesen Messen vertreten.
2012
Erster Relaunch der Marke Rosengarten
Beste Qualität – neu verpackt: Ab 2012 erschienen unsere Rosengarten Produkte mit neuem Logo und im einheitlichen, frischen Design.
2009
Rosengarten erstmals auf der Bio-Süd-Messe

In Süden Deutschlands präsentieren wir seit 2009 unser Sortiment auf der Bio-Süd-Messe in Augsburg. Noch heute sind wir Aussteller auf dieser Messe.

2004
IFS Zertifizierung und erste Bio-Nord-Messe
Zertifizierung der Minderleinsmühle nach dem vertraglichen Qualitäts- und Hygienesystem IFS (International Food Standard) auf hohem Niveau. Im selben Jahr nahm Rosengarten erstmals an der Bio-Nord-Messe in Hamburg teil.
2002
Schwesterbetrieb Lebensgarten
Die Minderleinsmühle ist in ein weitläufiges Natur- und Landschaftsschutzgebiet eingebettet. Einer weiteren Expansion am ursprünglichen Standort waren daher natürliche Grenzen gesetzt. Um dem stetigen Wachstum des Naturkostunternehmens weiter gerecht zu werden, wurde 2002 der Schwesterbetrieb Lebensgarten in Adorf im Vogtland gegründet. Hier werden viele der Rosengarten-Produkte produziert und gelagert.
1994
Eingliederung der Marke Rosengarten
1994 wurde die Nürnberger Traditions-Naturkostmarke Rosengarten in die Minderleinsmühle eingegliedert. Rosengarten Produkte sind exklusiv im Naturkost und Reform-Fachhandel erhältlich.
1990
Teilnahme an der ersten Biofach-Messe
Seit 1990 sind wir Aussteller auf der bekannten BIOFACH-Messe. Rosengarten ist Aussteller der ersten Stunde und von Messenbeginn an dabei. Bis 2000 fand die Messe in Ludwigshafen statt, seit 2001 gastiert sie in Nürnberg.
1983
"Naturkost aus Ihrer Mühle"
Andreas Hubmann, in der 7. Generation der Familie Hubmann, übernahm den Betrieb im Jahr 1983 von seinem Vater und änderte den Kurs vom traditionellen Müllerhandwerk zur Naturkostherstellung. Dem ist das Unternehmen bis heute treu geblieben.
1980
Ausbau des Betriebes
Die 80er und 90er Jahre sind durch vielfältige Erweiterungsmaßnahmen geprägt. So bieten heute die ehemaligen Stallungen Platz für den Mühlenladen, das Turbinenhaus Raum für die Verwaltung und eine Reihe neuer Gebäude die nötige Produktionsfläche für das breite Naturkostsortiment.
1776
Hubmanns auf der Minderleinsmühle

Seit 1776 ist die Minderleinsmühle im Familienbesitz der Familie Hubmann. Der Name Minderlein erinnert jedoch noch heute an den vorherigen Besitzer.

1200
Erste urkundliche Erwähnung

Im 13. Jahrhundert wurde die heutige Minderleinsmühle erstmals urkundlich erwähnt. Zur Nutzung der Wasserkraft entstanden entlang der fränkischen Schwabach zu dieser Zeit viele Mühlen.